Kategorie Zukunft

- Transformation

 

Pioniere des Wandels sind gefragt! Klima- und Energiewende, Kreislaufwirtschaft, soziale Gerechtigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Agrar- und Ernährungswende, nachhaltige Mobilität - die Transformation zu einer nachhaltigen Zukunft hat viele Gesichter. Wir zeichnen zukunftsweisende Projekte aus, die beispielhaft für den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Wandel stehen und deren Vorreiterrolle in ihren innovativen, systemumfassenden und interdisziplinären Ansätzen sichtbar wird.

Save the dates!

Bewerbungs­start:

20. Mai 2022

Bewerbungs­schluss:

04. Juli 2022

Finale Preis­verleihung im Rahmen der RENN.tage:

24. / 25. November 2022

Wer kann sich bewerben?

Es können sich alle bewerben, die sich als Zukunftsgestalter*innen im Sinne der Nachhaltigkeit verstehen, z.B. Unternehmen, Start-ups, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Stiftungen, Regionen, Verbände, öffentliche Institutionen, Netzwerkinitiativen u.ä.

 

Fokus und Dotierung:

Im Mittelpunkt stehen Transformationsqualität, Zukunftspotential und Tragweite der Projekte. Eine Fachjury bewertet die Projekte einzeln nach einem Kriterienkatalog und ermittelt vier Preisträger*innen.

Das Preisgeld pro ausgezeichnetem Projekt beträgt 10.000 Euro.

 

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • umgesetzte Projekte bzw. Projekte in der aktiven Umsetzungphase
  • deutlicher inhaltlicher Bezug zu den Transformationsbereichen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
  • Projekte mit Transformationspotential, Tragweite und Modellcharakter
  • erkennbare und ganzheitliche Verankerung von Nachhaltigkeit in der Projektstruktur
  • es gelten die Teilnahmebedingungen

Bewertungskriterien:

Transformationspotential
Sprunginnovation und Katalysatoreneffekt
Modellcharakter und Wirkungsradius
Strategischer Managementansatz
Beitrag zu den Transformationsbereichen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

 

Infoblätter

Kategorie Zukunft - Transformation

Herunterladen (PDF)